Ulrike Reimann

Dipl. Interkulturelle Pädagogin
Facilitator/Prozessbegleiterin 
für ganzheitliche Projekt- und Organisationsentwicklung,
Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach M. Rosenberg 
MyroAgogik® nach Dr. Canakakis (Trauerprozessbegleitung), 
Prozessarbeit und Deep Democracy nach Dr. A. Mindell

Ich bin Ulrike Reimann, die Gründerin von Emotionskultur.

Meine persönliche Reise spiegelt die Essenz der Ansätze meiner Arbeit. Aufgewachsen in Jena/Thüringen lebte und arbeitete ich in den Balkanländern in der Nachkriegszeit und als Reaktion darauf studierte ich interkulturelle Pädagogik in Deutschland und Serbien.

Von Anfang an beschäftigt mich, wie Menschen mit Schmerz, Verlusten und trennenden Gegensätzen umgehen, was Heimat ist und wie Zugehörigkeit und wie Gemeinschaft entsteht.
Nach meinem Studium arbeitete ich als Integrationsberaterin Wien, war Mitbegründerin einer Sommerschule in Montenegro und engagierte mich in Gruppen und Organisationen, die sich mit Versöhnungsarbeit beschäftigen.
Ich kehrte nach Deutschland zurück und entschloss mich 2007 selbstständige zu arbeiten: als Trainerin, Beraterin, Prozessbegleiterin und Coach zu Themen, die mich bewegen und die in der Zeit und am Ort, an dem wir leben wichtig zu sein scheinen.

In den letzten 10 Jahren konnte ich zahlreiche Projekte und Teams ein Stück weit dabei unterstützen ihre Visionen von einem sinnvollen und gesunden Leben und/oder Arbeitsplatz umzusetzen. In diesen Jahren sah ich auch viele Male wie Gruppen, Teams und Projekte samt ihrer großartigen Ideen zum Stillstand kamen.

Seitdem interessieren mich Werkzeuge und Ansätze – und vor allem ihr praktischer, wirksamer Einsatz – die tatsächlich helfen lernende Projekte und Teams zu schaffen. Mich fasziniert das, was Individuen und Teams gerne ausgrenzen, Themen, Meinungen, Gefühle und Konflikte, die verdrängt oder marginalisiert werden. Mich interessiert, wie es möglich ist das Störende, das unliebsame zu nutzen und für das große Ganze einzusetzen.

Bei all meinen Erfahrung der letzten Jahre, liegt mein besonderes Augenmerk auf den Prozessen und Bedingungen, die zu einer Veränderung führen. So versuche ich zu verstehen wir nachhaltiges Lernen geschieht, wie sich in einer verzwickten Situation wieder eine Tür öffnet und wann es die Fähigkeit braucht das Ende anzuerkennen und das Fortbestehen einer Gruppe, eines Projekts nicht weiter zu forcieren.
Die Zeichen immer besser lesen zu können, erlaubt mir, auch andere auf ihrem Weg zu begleiten.

Nach drei Jahren in Bratislava lebe ich seit 2019 wieder in Wien. Ich bin Mitbegründerin und Vorstandsmitglied der innovativen Regionalgenossenschaft INREGO eGen, die sich mit dem Thema Neues Arbeiten beschäftigt und praktiziert. 

Ausbildungen & Qualifikationen

Ich habe Soziologie, Psychologie, Sprachwissenschaften und Erziehungswissenschaften studiert. Auf diesem Wissen haben ich in den letzten Jahren mit weiten Ausbildungen aufgebaut. Hier führe ich die westentlichsten an. 

Ich bin zertifizierte Trainerin und Ausbilderin der ganzheitlicher Team- und Projektmanagementmethode „Dragon Dreaming“ sowie Trainerin für gewaltfreie Kommunikation.
Seit 2016 studiere ich Prozessarbeit und Deep Democracy (nach Arnold Mindell).
Ebenso bin ich zertifizierte Trainerin und Autorin auf dem Gebiet der MyroAgogik, d.h. altem europäischen Wissen und einer Reihe von Praktiken, um Trauer und Verlustschmerz auszudrücken und zu transformieren.

Berufsbegleitende Ausbildungen (Auswahl)

Team- und Projektarbeit

Facilitation Training in Deep Democracy

Begleitung von Konflikt und Veränderungsprozessen in Gruppen und Organisationen,
Deep Democracy Institute, (NL) (seit 06/2018)

Permakultur-Design Ausbildung 

Tools und Prinzipien für die Gestaltung sozialer Systeme
Permaculture Association Britain and Roots n Permaculture School
(D) (06/2018-09/2018)

Ausbildung in Processwork nach Dr. A. Mindell

Methoden für die Begleitung von Veränderungsprozessen und Gruppenprozessen,
Arte del Processo, (I) (seit 11/2015-12/2017)

Training: overcoming blockages in projects

Analyse und ganzheitliche Methoden zur Unterstützung der Team und Projektarbeit,
John Croft, Ljublana, (SL) (06/2015)

Systemische Unternehmensberatung und Organisationsentwicklung nach Trigon und SySt®
Grund- und Aufbaukurs in Konzept-, Methoden- und Design-Kompetenz für eine integrale Entwicklung von Organisationen, 

Metaforum, (I) (08/2014)

Gruppenbildungen nach Scott Peck 

Design und Begleitung von Kommunikationsprozessen
Berlin (D) (07/2014)

Qualifizierung als Facilitator für „Restorative Circles“
Weiterbildung zur Begleitung von Konfliktaustragungsprozessen in Gruppen und Gemeinschaften,
Dominic Barter, Berlin, (D) (11/2009-11/2010)

Qualifizierung in nachhaltigem Projektmanagement 

Trainer-Qualifizierung für die partizipative, strategische Planung und Durchführung nachhaltiger Projekte mit „Dragon Dreaming“ 
John Croft, Gaia Foundation, (D) (09/2009 – 06/2011)

Ausbildung „Moderation von Beteiligungsprozessen“
Fortbildung zur Stärkung und Förderung der Partizipation, 
Bremen,
(D) (02/2004 – 02/2005)

Beratung / Kommunikation
Laising-Lernbegleiter Ausbildung
Unterstützung und Initiierung natürlicher Lernprozesse,
Bremen, (D)
(05/2015 – 11/2015)

System-Dialog
Coachingausbildung mit Figuren und Symbolen,
Metaforum, Albano Terme (I) (08/2014)

Tools für Gemeinschaftsbildung
Training der Gewaltfreien Kommunikation, Kelly Bryson,
Bergisch Gladbach, (D) (11/2013)

Art of Hosting Training
Methoden zur Schaffung von Räumen für Austausch, Inspiration und Zusammenarbeit,
Allgäu, (D)
(07/2012)

Trainerqualifizierung Gewaltfreie Kommunikation
Zertifizierte Ausbildung zu Kommunikations- und Konfliktlösungsmethode nach M. Rosenberg,
Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e.V. ,
(D) (11/2010 – 11/2008)

Emotionale Entwicklung: Trauer, Tod, Ritualarbeit

Workshops mit Steven Jenkinson zu Themen wie Tod und Trauer
(PL) (GB) (CZ) (2014-2018

Deathwalker-Traning
Ausbildung bei Zenith Virago zur Planung und Gestaltung von Abschiedsfeiern
Ke Korenum (SLO) (97/2018)

Grund- und Trainerausbildung MyroAgogik (Lebens- und Trauerumwandlung)
Qualifizierung zur Durchführung von Trauerbegleitungen sowie Seminaren Jorgos Canacakis Institut,
Zürich, CH (11/2006 – 06/2008)

Leibphilosophie-Ausbildung
Leibphilosphische Beratung und Coaching

Dr. Annegret Stopszyk

(2008-2009)

Ausbildung zur Sterbebegleitung/ Hospizarbeit,
Hospizverein, Bremen,
(D) (11/2004 – 05/2005)


Wichtige Lehrerinnen und Lehrer auf meinem Weg waren und sind: 

Jorgos Canacakis, Sobonfu Some, Stephen Jenkinson und Raphael Cushnir im Bereich Emotionen, Nada Ignatovic-Savic, Kelly Bryson, Dominic Barter als Lehrende der Gewaltfreien Kommunikation und John Croft, Oliver Martin, Julia Andersch u.a. im Bereich der Team- und Organisationsentwicklung.

In einer Zeit, in der Logik, Rationalität und Effizienz geschätzt sind – aber nicht immer zum gewünschten Ergebnis führen –  zeigt Emotionskultur, wie auch unbewusste und meist nicht genutzte menschliche Fähigkeiten – Träumen, Fantasie, Intuition, Empathie, Kreativität und Empfindsamkeit –  das Zusammenwirken deutlich bereichern und verbessern.

Bei uns bekommen sie Raum: Unsicherheit, Traurigkeit, Angst, Wut und Leidenschaft, ebenso wie mutige Gedanken und Taten. Wir wissen, wie man aus Gefühlen neue Erkenntnisse, Verbundenheit und Tatkraft generiert.

Erleben Sie, dass es möglich ist, scheinbar ausschließliches zu verbinden und dass Freude, Spiel, Fantasie und Emotionen nicht das Gegenteil sind von Effizienz, Leistung und Erfolg.

Newsletter

Emotionskultur
Veranstaltungen
Einfach Fragen