Trauer in Gemeinschaft

Das ungewollte Alleinsein nach dem Verlust eines geliebten Menschen offenbart eines der letzten Tabu-Themen unserer Gesellschaft. 

Viele trauernde Menschen erfahren die Ohnmacht, Hilflosigkeit und Sprachlosigkeit ihres Umfelds und leiden unter sozialer Isolation. Das Fehlen der anderen, das Auf-sich-zurückgeworfen-Sein in der Abschiedszeit erschwert die Trauer und das Zurückfinden ins Leben.

Dass ganz andere Konventionen möglich sind, zeigen uns die Klagefrauen auf dem Balkan: Hier werden Abschiede gemeinsam durchlebt, das Leid gemeinsam erfahren. Daraus resultiert ein bewusster, selbstbestimmter Umgang mit Trauer, der uns die Kontrolle über diese mächtigen Gefühle zurückgeben kann.

Ulrike Reimann begibt sich in diesem Buch auf die Spuren der Klagefrauen, diesen »Gastgeberinnen der Trauer«. Mit viel Einfühlungsvermögen und Respekt gelingt es ihr, Einblicke in diese für uns unbekannte Kultur des gemeinschaftlichen Trauererlebens zu erlangen. Die Erkenntnisse führen zu einer Vision von »Trauer-Laboratorien«: Räume, in denen das Abschiednehmen sowie ein selbstbewusster und selbstbestimmter Umgang mit Tod und Verlust geübt und erlernt werden kann.

Das Buch ist im Mai 2016 erschienen

Taschenbuch,  180 Seiten
15,90€
SYNERGIA-Verlag

ISBN-10: 3944615360
ISBN-13: 978-3944615363

Emotionskultur

Lern- und Erfahrungsräume

Veranstaltungen, die zeigen, wie es gelingt gemeinsam Abschied zu nehmen und in eine neue Phasen einzutreten, Ideen zu entwickeln und umzusetzen sowie Konflikte zu überwinden.

Tools und Kompetenzen

Wissen über natürliche Abläufe, Strukturen, Werkzeuge und Routinen, die helfen menschliche Kompetenzen wirkungsvoll zu entwickeln und zu integrieren.

Design sozialer Systeme

Gestaltung von Umgebungen, die den Organismus von Gruppen, Teams und Organisationen stärken und lebendiger, menschlicher sowie widerstandsfähiger machen.

Emotionskultur zeigt, wie auch unbewusste und meist nicht genutzte menschliche Fähigkeiten – Träumen, Fantasie, Intuition, Empathie, Kreativität und Empfindsamkeit –  entscheidend sind, um Zusammenwirken zu können.

Bei uns bekommen sie Raum: Unsicherheit, Traurigkeit, Angst, Wut und Leidenschaft, ebenso wie mutige Gedanken und Taten.

Hier erfahren Sie, wie man aus Gefühlen neue Erkenntnisse, Verbundenheit und Tatkraft generiert.

Erleben Sie, dass es möglich ist, scheinbar ausschließliches zu verbinden und dass Freude, Spiel, Fantasie und Emotionen nicht das Gegenteil sind von Effizienz, Leistung und Erfolg.

Newsletter

Einfach Fragen