hosting tears

Abschied als unvergessliche und schöne Erfahrung

Wir schaffen eine besondere Art der Zusammenkunft, die es uns ermöglicht Abschied zu nehmen und langsam in einen neuen Lebensabschnitt einzutreten.

hosting tears wendet das Wissen unserer Vorfahren an, die Trauer geschätzt und als kollektive Aufgabe betrachtet haben.
Wir nutzen Techniken und Abläufe alter europäischer Trauer- und Klagekulturen, adaptiert in unsere Zeit.

Gemeinsam Trauern und Klagen tut dem Körper gut, der Seele und dem Geist.
Hier kannst du spüren, dass Du Teil einer größeren Geschichte bist.

Erlebe etwas, was unser modernes Leben kaum mehr zulässt:
Anhalten, verletzlich und verzweifelt sein dürfen.
Hier darfst du Anderssein und deine Trauer sowie deine Kraft spüren.

hosting tears ist der Raum, um mit Deiner Geschichte gesehen, gehört und verstanden zu werden.


Stimmen von Teilnehmer/innen

„hosting tears war für mich eine tiefe emotionale Erfahrung. Den gesamten Rahmen habe ich als sehr unterstützend und sicher wahrgenommen. Dort konnte ich etwas erleben, was ich sonst noch nicht erlebt habe – Trauern und das Durchleben anderer Gefühle – in Gemeinschaft. Was ich auch erkannt habe ist, wie Gefühle, denen ich keinen Raum gebe, meine Erfahrungen beeinflussen und wie ihr Ausdruck während des Workshops eine große Befreiung war.

***

„Ich hatte den Eindruck, dass bei hosting tears alles behutsam aufgebaut wurde, der Weg bis zu den Ritualen und die gute Integration des Erlebten. Das Seminar bereicherte mich sehr – ich erlebte die Gemeinschaft von Menschen, die ihre Trauer mit anderen teilten, ihr Bedauern, ihren Ärger.  Ich erlebte etwas, was in unserem alltäglichen Leben nicht leicht zu erleben ist.Sehr menschlich und reinigend.“

***

„Bei hosting tears geht es nicht darum der Trauer Herr zu werden, stattdessen geht es darum innere Ressourcen zu entdecken, die dein Leben bereichern. All dies hilft dir die Ereignisse in deinem Leben richtig zu verorten. Du gibst diesen Ereignissen die Aufmerksamkeit, die sie brauchen, du siehst sie an und erkennst, was sie mit dir gemacht haben, sodass sie dich nicht länger plagen. Ulrike ist eine besondere Person und eine sensible und geerdete Begleiterin.“

***


Teilnehmende

Hosting tears ist für jede/n geeignet, der/die, einen Verlust, einen Übergang oder einfach das Gefühl von Trauer erlebt, sei es aufgrund von:  Tod einer geliebter Person; dem Verlust eines Arbeitsplatzes oder einer Freundschaft; tiefe Gefühle in Bezug auf: die aktuelle Lebenssituation, kulturelle oder planetarische Trauer; und auch um den Anfang oder das Ende eines Lebensabschnitts zu würdigen: Ehe, Geburt, Scheidung, Krankheit, familiäre Situationen, Probleme mit Kindern.


Der Ablauf 

  1. Willkommen und sicher fühlen

Am ersten Tag schaffen wir gemeinsam einen Raum, der uns verbindet, trägt und wohlfühlen lässt.
Hier bereiten wir uns als Gemeinschaft gut vor und du lernst was du brauchst, um starken Gefühlen sicher begegnen zu können.

  1. Wandelzeit 

Am zweiten Tag beginnt unsere gemeinsame Reise um Abschied zu nehmen und loszulassen.
Du findest Ausdruck für deinen Schmerz, wirst gesehen und gewinnst dadurch Dein Leben neu zurück.
Nun sind wir bereit, um in der Mitte der Nacht eine tiefe Heilungsreise anzutreten. Der Moment ist gekommen um dich bewusst von Menschen, die in Deinem Leben wichtig waren zu verabschieden und ihnen einen guten Platz geben kannst.

3.  Zurück im Leben

Der dritte Tag ist der Tag der Integration.
Erlebe stärkende Rituale, die dich mit dem Leben und ihren Kreisläufen verbinden und die Dich mit allen Zellen spüren lassen, was jetzt in Dir wachsen und erblühen will.

Hier beginnt dein Weg mit Vertrauen in deine Trauer und die Trauer anderer.


Termine

Termine auf Anfrage.

Emotionskultur

Lern- und Erfahrungsräume

Veranstaltungen, die zeigen, wie es gelingt gemeinsam Abschied zu nehmen und in eine neue Phasen einzutreten, Ideen zu entwickeln und umzusetzen sowie Konflikte zu überwinden.

Tools und Kompetenzen

Wissen über natürliche Abläufe, Strukturen, Werkzeuge und Routinen, die helfen menschliche Kompetenzen wirkungsvoll zu entwickeln und zu integrieren.

Design sozialer Systeme

Gestaltung von Umgebungen, die den Organismus von Gruppen, Teams und Organisationen stärken und lebendiger, menschlicher sowie widerstandsfähiger machen.

Emotionskultur zeigt, wie auch unbewusste und meist nicht genutzte menschliche Fähigkeiten – Träumen, Fantasie, Intuition, Empathie, Kreativität und Empfindsamkeit –  entscheidend sind, um Zusammenwirken zu können.

Bei uns bekommen sie Raum: Unsicherheit, Traurigkeit, Angst, Wut und Leidenschaft, ebenso wie mutige Gedanken und Taten.

Hier erfahren Sie, wie man aus Gefühlen neue Erkenntnisse, Verbundenheit und Tatkraft generiert.

Erleben Sie, dass es möglich ist, scheinbar ausschließliches zu verbinden und dass Freude, Spiel, Fantasie und Emotionen nicht das Gegenteil sind von Effizienz, Leistung und Erfolg.

Newsletter

Einfach Fragen