Prozessarbeit

Prozessarbeit (nach Arnold Mindell)

MODELL UND HALTUNG FÜR DIE BEGLEITUNG INDIVIDUELLER UND KOLLEKTIVER VERÄNDERUNGSPROZESSE

Prozessarbeit ist eine Bewusstseinspraxis, die hilft, das Weltgeschehen, Menschen und Gruppen wahrzunehmen und dem zu folgen, was passiert oder passieren möchte. Zugleich umfasst Prozessarbeit Methoden um mit Einzelpersonen, Paaren, Familien, Gruppen, Gemeinschaften und Organisationen zu arbeiten und ihre Entwicklung zu unterstützen.

Der Fokus liegt in der Prozessarbeit darauf, sich der inhärenten Intelligenz oder Weisheit jeder Erfahrung bewusst zu werden, sodass sie genutzt werden kann. Es ist eine Bewusstseinspraxis, die lehrt im Flow zu sein und von Veränderungen zu lernen und neugierig zu sein auf das, was Probleme bereitet und darin neues, schönes sowie bedeutungsvolles (ebenso wie Lösungen, Inspiration und Kreativität und Richtung) zu finden.

Dr. Arnold Mindell, ein Schüler von C.G. Jung, begann in den 70er Jahren in Zürich mit der Entwicklung der Prozessarbeit.
Nach über 30 Jahren Forschung findet Prozessarbeit seine Anwendungen in verschiedenen Bereichen: in der Arbeit mit Körpersymptomen, der Traumarbeit, in der Konfliktbearbeitung, bei der Unterstützung der persönlichen Entwicklung und der Moderation von Gruppen und Organisationen, der Arbeit mit Beziehungen und Familien, sowie der Prozessbegleitung von Menschen im Sterben oder im Koma.

Die Prozessarbeit stützt sich auf die Philosophien des Taoismus, Zen, Alchemie, die Arbeit von C.G. Jung, Schamanismus, indigene Traditionen und Quantenphysik.

Mehr Informationen

Prozessarbeit – Coaching

Arbeit mit Träumen, Konflikten, Körpersymptomen, Atmosphären: der Weisheit des Lebens folgen lernen

Dragon Dreaming

Kreative Methode und Toolbox für innovative und partizipative Projekte

Projektbegleitung

Team- und Projektbegleitungen: Visions- und Strategieentwicklung, Entscheidungskompetenz, Konfliktklärung

Briefe schreiben

Gemeinsam Entscheidungen treffen

Jenseits der „richtigen Werkzeuge“: soziales und emotionales Entscheidungs-Know-how

Emotionskultur

Wir zeigen, wie unbewusstes sowie nicht genutzte menschliche Fähigkeiten: Träumen, Fantasie, Intuition, Empathie, Leidenschaft, kreativ sein, gefühlvoll und empfindsam sein –  das Zusammenwirken deutlich bereichern und verbessern. 

Bei uns haben starke Gefühle wie Trauer Platz, ebenso wie mutige Gedanken und Taten.

Erleben Sie, dass es möglich ist, scheinbar ausschließliches zu verbinden und dass Freude, Spiel, Phantasie und Emotionen nicht das Gegenteil sind von Effizienz, Leistung und Erfolg.  

Newsletter